Risikomanagement und Patientensicherheit

Sind Sie sicher?!

Primäres Ziel eines Klinischen Risikomanagements ist die Erhöhung der Sicherheit für Patientinnen und Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch der Schutz der Gesundheitseinrichtung vor Haftungsfällen, Reputationsschäden und Störungen in der Leistungserbringung.

 

 

 

 

Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen sich nicht nur mit ihren Klinischen Risiken befassen, denn schwerwiegende Risiken, die die Organisation in ihrem Bestand gefährden, können auch in anderen Bereichen entstehen, wie beispielsweise Compliance-Risiken, betriebswirtschaftliche Risiken, Risiken im Bereich IT und Datenschutz, um nur einige zu nennen.

Zielsetzung sollte daher die Schaffung eines Organisations-Risikomanagements sein, welches alle risikobasierten Teilgebiete verbindet und koordiniert.

Durch Schaffung eines integrierten Managementsystems, welches beispielsweise Qualitäts- und Risikomanagement verbindet, werden Dopplungen und Mehraufwände, sowie unklare Schnittstellen und Verantwortlichkeiten vermieden.

Ein Managementsystem ist ein Instrument der Unternehmensleitung. Es muss an die Organisation, deren Strategie und Zielsetzungen hin ausgestaltet, maßgeschneidert werden.

Damit Risikomanagement gelingt, benötigt dieses eine entsprechende Risiko- und Sicherheitskultur.

Dies können wir für Sie tun…

  • Ist-Analyse Ihrer bisherigen Aktivitäten im klinischen Risikomanagement und zur Patientensicherheit

  • Ist-Analyse der vorhandenen risikobasierten Teilgebiete

  • Beratung zum Aufbau und Weiterentwicklung eines klinischen Risikomanagementsystems gemäß Anforderungen der Qualitätsmanagementrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses, sowie ISO 31000/ÖNORM 4901:2021

  • Entwicklung einer Risikomanagement-Strategie/ Risikomanagement-Konzeptes für Ihre Einrichtung

  • Integration von Qualitäts- und Risikomanagement, ggfs. weiteren, in einem integrierten Managementsystem

  • Einführung von Instrumenten und Methoden des Risikomanagements, wie

    • Szenarioanalysen

    • Prozessrisikoanalysen

    • Schadenfallanalysen

    • Meldesystemen, wie z.B. CIRS

    • Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen

    • Risikoaudits

  • Durchführung von Schulungen zum 

    • Zertifizierten Klinischen Risikomanager

    • Zertifizierten Business Risikomanager (hier Verlinken mit den entsprechenden Seiten)

  • Gestaltung und Durchführung von einrichtungsspezifischen Schulungsformaten und Workshops zu den Themen Risikomanagement und Patientensicherheit

  • Durchführung von Systemaudits Ihres Risikomanagementsystems

  • Beratung zur Weiterentwicklung einer Fehler- und Sicherheitskultur

  • Seminare zum Thema „Patientensicherheit als Wert“